Ihre Fähigkeiten für den Rauchstopp

Gleich zu Beginn eine gute Nachricht: Alle Fähigkeiten, die Sie für den Rauchstopp benötigen, besitzen Sie bereits. Es geht jetzt nur darum, sich dieser Fähigkeiten bewusst zu werden und sie zu aktivieren.

Sicherlich haben Sie schon viele Situationen in Ihrem Leben gemeistert, die eine große Herausforderung darstellten und wo Sie vielleicht zunächst Sorgen oder Zweifel hatten, wie sie diese bewältigen würden.
Überlegen Sie: Wo haben Sie Erfolg gehabt? Was ist Ihnen alles schon gelungen in Ihrem Leben? Denken Sie zum Beispiel an Situationen wie Radfahren lernen, Schwimmen lernen oder Ihren Schulabschluss. Auch eine neue Ausbildung, ein Jobwechsel, ein Umzug oder all die Umstellungen im Zuge einer Elternschaft konnten Sie bereits toll meistern. Vielleicht gab es ein bestimmtes Ziel, wie etwa das Erklimmen eines Berggipfels, das Sie erreichen wollten und für das Sie bereit waren, gewisse Mühen auf sich zu nehmen.

Denken Sie daran, was für ein schönes Gefühl es ist, ein Ziel zu erreichen und wie schön das Erfolgserlebnis ist!

Genau diese Fähigkeiten, die Sie schon in vielen Situationen Ihres Lebens angewendet haben, brauchen Sie für den Rauchstopp. Sie haben es schon oft geschafft, sich zu motivieren und schwierige Momente auf dem Weg zu Ihrem Ziel zu überwinden. Sie schafften es, sich zu ermutigen, nach vorne zu schauen und sich über die einzelnen Erfolgsschritte in Richtung Ihres Ziels zu freuen. Sie haben sich manches Mal Etappenziele gesetzt und sich zwischendurch selbst belohnt. All diese Erfahrungen werden Ihnen beim Rauchstopp eine große Hilfe und Unterstützung sein.

Lernen Sie aus Ihren Erfahrungen

Lernen Sie auch aus den Erfahrungen, die Sie bereits bei vorangegangenen Rauchstopps oder Reduktionsversuchen gemacht haben. Was hat Ihnen geholfen, auch ohne Zigarette entspannen zu können oder eine Pause zu machen? Wie haben Sie Stresssituationen rauchfrei bewältigt? Wie sind Sie mit Emotionen wie Ärger umgegangen?

Als besonders wesentliche Fähigkeiten im Zusammenhang mit dem Rauchstopp möchten wir hier noch folgende drei Punkte hervorheben:

  • Die Fähigkeit, zu entspannen
  • Die Fähigkeit, zu genießen
  • Die Fähigkeit, sich Gutes zu tun

Je mehr Strategien und Möglichkeiten Sie für sich finden, um mit den verschiedenen Situationen, in denen Sie sonst geraucht haben umzugehen, umso leichter wird Ihnen die Umstellung auf Ihr rauchfreies Leben fallen.