Schon Tausende Unterstützer/innen – jede Stimme zählt!

 

 

Die vor Kurzem gestartete Initiative „DON´T SMOKE“, über die wir bereits vor zwei Wochen in unserem Blog berichteten, erhält regen Zustrom.

 

Mehr als 4000 Unterstützer/innen, mehr als 650 Kommentare.

 

Neben Gesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser zählen Schauspieler Robert Palfrader und Snowboard Profi Sigi Grabner zu den prominenten Unterstützer/innen der wichtigen Forderungen der Initiative.

Auch die Kommentare werden von Tag zu Tag mehr. Hier einige Auszüge:

 

„Die meisten Raucher bereuen es im Erwachsenenalter angefangen zu haben, daher muss viel in Sachen Prävention getan werden! Auch der Schutz der Nichtraucher ist von großer Bedeutung, da hier unter anderem auch Kinder betroffen sind!“ (Wien)

 

„Man würde nicht glauben, wie viele Raucher ein Verbot fordern oder unterstützen. Als Schutz für sich selbst.“ (Fischbach)

 

„Als Urologe habe ich tagtäglich mit den Folgen des Tabakkonsums zu tun, da er die häufigste Ursache für Krebserkrankungen im Harntrakt darstellt…selber habe ich auch geraucht, habe es aber geschafft aufzuhören…Zugunsten meiner Kinder.“ (Krems)

 

Besuchen Sie Don’t smoke und machen Sie sich selbst ein Bild.

 

 

 

 

Dieser Artikel stammt von

Diskutieren Sie mit! Derzeit 2 Kommentare

  1. 1 Huber Reinhard Kommentar vom 31. 10. 2014 um 14:28:

    Ich rauche seit über fünfzig Jahren und bedauere dies zutiefst.Momentan bin ich,seit einigen Tagen,rauchfrei.Ich hoffe sehr,dass ich weiterhin standhaft bleibe!Haltet mir die Daumen! Ich hoffe es hilft<<< Reinhard

    • Nina Heumayer Kommentar vom 03. 11. 2014 um 11:07:

      Lieber Herr Huber, vielen Dank für Ihren Beitrag. Herzliche Gratulation zur Rauchfreiheit! Toll, dass Sie diesen Schritt gesetzt haben!
      Sollten Sie telefonische Beratung/Begleitung bei Ihrem Rauchstopp wünschen, kontaktieren Sie uns bitte einfach unter 0800 810 013! Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Liebe Grüße, Nina Heumayer im Namen des Rauchfrei Telefon Teams

Was ist Ihre Meinung?

  • Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.