Grippe, Verkühlung und Rauchstopp

 

Gerade bei grippalen Infekten hat man oft wenig  Lust auf Zigaretten.  Also warum diese Zeit nicht gleich für den Rauchstopp nützen?

 

 

Legen Sie die Zigaretten weg! Probieren Sie sich abzulenken, wenn trotz Husten, Schnupfen und Heiserkeit doch der Gusto auf eine Zigarette kommt. Gut können Sie sich mit der 3A-Technik ablenken.

 

Gönnen Sie sich und Ihrem Körper etwas Gutes. Trinken Sie ein Soda-Zitrone oder beißen Sie in einen sauren Apfel. Das kann einerseits die Lust auf eine Zigarette nehmen, andererseits stärkt es Ihre Abwehrkräfte, damit Sie schnell wieder gesund werden.

 


(C) shutterstock

 

Wenn Sie die ersten rauchfreien Tage geschafft haben, gönnen Sie sich eine kleine Belohnung als Unterstützung und zur Motivation, auch wenn die Grippe vorbei ist, weiterhin rauchfrei zu bleiben.

 

Die nächste Grippewelle kann Sie dann mitunter nicht mehr so erschüttern, weil Nichtraucher/innen ein stärkeres Immunsystem haben.

 

Bei Fragen und Wunsch nach Beratung stehen wir gerne unter 0800 810 013 zur Unterstützung.

Dieser Artikel stammt von

Was ist Ihre Meinung?

  • Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.