Seite auswählen

November rauchfrei

Ich mache mit!

November rauchfrei

Mit 1. November 2019 wird die österreichische Gastronomie per Gesetz rauchfrei. Rauchen ist daher in allen Räumlichkeiten der Gastronomie aus Gründen des Nichtraucherschutzes nicht mehr zulässig. Das gilt nicht nur für Tabakprodukte (Zigarren, Zigarillos, …) sondern auch für alle verwandten Erzeugnisse (Shishas, E- Zigaretten).

Es wird dadurch leichter, Nichtraucher/in zu werden oder zu bleiben, weil es mehr Bereiche und Räume gibt, in denen die Rauchfreiheit normal ist.

Viele Raucher/innen überlegen, ihr Rauchverhalten zu ändern oder wollen diese Gelegenheit nutzen, um rauchfrei zu werden.

Aus diesem Anlass ruft das Rauchfrei Telefon den November rauchfrei aus!


(C) Rauchfrei Telefon

Das Rauchfrei Telefon unterstützt und informiert alle, die rauchfrei werden oder bleiben wollen. Im November, wenn die Gastronomie rauchfrei wird, und auch danach!

 

Hier gibt es für jeden Tag im November einen Motivationssatz:

Heute bin ich rauchfrei, weil ich meinem Körper 24 Stunden etwas Gutes tun möchte.

Heute bin ich rauchfrei, um freier atmen zu können.

Bist du rauchfrei im November, atmest freier im Dezember.

Heute bin ich rauchfrei, damit ich fit bleibe, um mit meinen (Enkel-) Kindern zu spielen.

Heute bin ich rauchfrei, um die frische Herbstluft mehr zu genießen.

Heute bin ich rauchfrei, weil es nicht mehr zu meinem Lebensstil passt.

Heute bin ich rauchfrei, um meine Durchblutung zu fördern und meine Adern zu schonen.

Heute bin ich rauchfrei, um zu zeigen, dass ich es kann.

Heute bin ich rauchfrei, weil ich weiß, dass es mir gut tut.

Bist du rauchfrei im November, stinken nicht mehr die Gewänder.

Heute bin ich rauchfrei, um ein Vorbild in der Familie oder im Job zu sein.

Heute bin ich rauchfrei, um meiner Partnerin/meinem Partner und mir eine Freude zu machen.

Heute bin ich rauchfrei, weil ich dadurch mehr Zeit für Anderes habe.

Heute bin ich rauchfrei, damit ich fitter werde.

Heute bin ich rauchfrei, weil dadurch meine Haut schöner ist.

Heute bin ich rauchfrei, weil Küsse rauchfrei besser schmecken.

Bist du rauchfrei im November, läufst du schneller im Dezember.

Heute bin ich rauchfrei, um Bronchitis und COPD vorzubeugen.

Heute bin ich rauchfrei, weil ich länger leben möchte.

Heute bin ich rauchfrei, weil mir mein Herz am Herzen liegt.

Heute bin ich rauchfrei, weil ich die Tabakindustrie nicht unterstützen möchte.

Heute bin ich rauchfrei, um besser zu riechen.

Heute bin ich rauchfrei, um Diabetes vorzubeugen oder nicht zu verschlechtern.

Bleibst du rauchfrei im November, sparst du Geld bis zum Dezember.

Heute bin ich rauchfrei, damit ich weniger Müll produziere.

Heute bin ich rauchfrei, weil ich meinem Blutdruck etwas Gutes tun will.

Heute bin ich rauchfrei, damit ich einen Beitrag zum Klimaschutz leiste.

Heute bin ich rauchfrei, weil ich frei von der Sucht sein will.

Heute bin ich rauchfrei, damit ich gesund bleibe.

Ich bleibe rauchfrei, weil es schön ist, nicht zu rauchen.

Ich mache mit!

Ziel von NOVEMBER RAUCHFREI ist es, Raucher/innen, die etwas verändern möchten, zu motivieren und zu unterstützen und „neue“ Ex-Raucher/innen zu stärken, rauchfrei zu bleiben.

Es gibt mehrere Arten, mitzumachen!

Für Raucher/innen:

  • rauchfrei ab 1. November
  • ein Monat Rauchpause
  • an einem Tag im November den Rauchstopp machen und dann rauchfrei bleiben

Für Exraucher/innen:

  • auch im November rauchfrei bleiben
  • andere dabei zu unterstützen, rauchfrei zu werden Link zu neuer Seite bei „Unterstützung nutzen“ kurze Seite: Unterstützung durch Angehörige

Alle Varianten helfen dabei, mehr Gesundheit und Lebensqualität zu erlangen.

Treffen Sie Ihre Entscheidung und machen Sie mit!

1. Rauchfrei ab 1. November

Der 1.November als erster rauchfreier Tag? Eine gute Entscheidung! Die konkrete Vorbereitung ist der wichtigste Schritt. Sie müssen das nicht alleine schaffen – mit Unterstützung gelingt der Rauchstopp leichter. Hilfe finden Sie hier!

2. Ein Monat Rauchpause

Gönnen Sie Ihrem Körper und Ihrer Geldbörse ein Monat Rauchpause. 30 Tage lang rauchfrei, das bedeutet 600* nicht gerauchte Zigaretten!

Die Rauchfrei App kann bei der Rauchpause hilfreich sein. Sie zählt ab dem Rauchstopp die rauchfreien Tage, die nicht gerauchten Zigaretten, das gesparte Geld und motiviert und unterstützt mit Textnachrichten.

*bei einem Päckchen pro Tag

3. Im November rauchfrei werden

Ist der 1.11. zu schnell da oder schon vorbei? Jeder Tag im November ist möglich, um beim November Rauchfrei mitzumachen! Hier gibt’s Tipps zur Rauchstoppvorbereitung und zu Alternativen zum Rauchen.

4. Im November rauchfrei bleiben

Wer den Rauchstopp schon hinter sich hat, hat viel geschafft. Verlangensattacken (also der starke Gusto aufs Rauchen) kommen aber meist auch noch danach vor. Das ist normal. Es braucht einige Zeit nach dem Rauchstopp noch Motivation und gute Strategien, um rauchfrei zu bleiben. Wie Sie trotz Verlangen rauchfrei bleiben können, finden Sie hier.


Ein Monat rauchfrei sein, bedeutet …

… der körperliche Entzug ist vorbei.

… viele Situationen im Alltag ohne Zigaretten geschafft zu haben.

… neue Verhaltensmuster und Rituale entdeckt zu haben.

… wieder besser schmecken und riechen zu können.

… den Körper vor vielen giftigen Stoffen geschützt zu haben.

… sich vielleicht vorstellen zu können, weiterhin rauchfrei zu bleiben.


Im November den Rauchstopp zu machen, bedeutet…

…mit höherer Wahrscheinlichkeit rauchfrei ins neue Jahr zu kommen, als bei einem geplanten Rauchstopp zu Silvester.

…sich bis Weihnachten Geld für Geschenke zu sparen.

…eine Verbesserung des Immunsystems und eine geringere Infektanfälligkeit.

Der Rauchstopp bringt zahlreiche weitere Vorteile!


Hier gibt´s das Sujet
: Wer bei NOVEMBER RAUCHFREI mitmacht, kann das Sujet gerne für die eigenen sozialen Medien nutzen. Einen Poster gibt es auch!

Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen! Wir freuen uns über Erfahrungsberichte mit  November Rauchfrei unter info@rauchfrei.at, die wir auf Wunsch gerne auf www.rauchfrei.at veröffentlichen.

November Rauchfrei für Gesundheitsberufe:

Erfragen Sie konsequent das Rauchverhalten bei allen Patientinnen und Patienten und empfehlen Sie den Rauchstopp. Sie können diese auch direkt mit dem Rauchfrei Ticket zum Beratungsgespräch beim Rauchfrei Telefon anmelden.

Rufen Sie uns an!

Wir beraten und informieren Sie gerne!

mehr

Starkes Rauchverlangen?

Bleiben Sie stark, es geht vorbei!

mehr

kostenlose Unterstützung und Motivation per Smartphone

zum Download

Alternativen zum Rauchen

Es gibt viele Möglichkeiten, um nicht zur Zigarette zu greifen!

mehr

Testen Sie Ihre Abhängigkeit!

Hier

Rückfall - was nun?

mehr

  • Niederösterreichische Gebietskrankenkasse
  • Salzburger Gebietskrankenkasse
  • Steiermäkische Gebietskrankenkasse
  • Burgenländische Gebietskrankenkasse
  • Tiroler Gebietskrankenkasse
  • Vorarlberger Gebietskrankenkasse
  • Kärntner Gebietskrankenkasse
  • Oberösterreichische Gebietskrankenkasse – Forum Gesundheit
  • Wiener Gebietskrankenkasse – Forum Gesundheit
  • Österreichische Sozialversicherung
  • Versicherungsanstalt öffentlicher Bediensteter
  • Sozialversicherungsanstalt der Bauern
  • Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
  • Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
  • Pensionsversicherungsanstalt
  • Das Land Niederösterreich
  • Das Land Salzburg
  • Das Land Steiermark
  • Das Land Burgenland
  • Land Tirol
  • Land Vorarlberg
  • Land Kärnten
  • Land Oberösterreich
  • Stadt Wien – Wiener Gesundheitsförderung
  • Stadt Wien – Wiener Gesundheitsförderung