European Tobacco Control Scale 2016 – Österreich ist wieder Schlusslicht.

Es gibt wirksame Strategien, die Raucherzahlen durch gesetzliche Maßnahmen zu senken. Die „Tobacco Control Scale“ (TCS) misst deren Umsetzung in europäischen Ländern. Auf der European Conference on Tobacco or Health (ECToH) in Porto wurde die aktuelle Skala präsentiert.

Was haben Bohnen mit dem Rauchen zu tun?

Am heutigen „Tag des Glücks“ möchten wir eine kleine Geschichte erzählen. Wie kann es gelingen sich bewusster mehr Glück ins Leben zu holen?

Die vielen positiven Folgen des Rauchstopps – eine aktuelle Kampagne zum Rauchstopp in der Steiermark

Die Fachstelle für Suchtprävention in der Steiermark VIVID weist in ihrer aktuellen Kampagne auf die vielen positiven Folgen des Rauchstopps hin. In Zukunft ein stärkeres Herz haben, ohne Husten aufwachen, besser Luft bekommen oder in Zukunft jünger aussehen, sind nur einige der Anreize für den Rauchstopp.

Wie rauchen Frauen? – am 8. März ist Weltfrauentag

1,76 Mio. Österreicherinnen und Österreicher (ab 15 Jahren) rauchen täglich. Männer etwas häufiger als Frauen. Erfreulich ist, dass die Entwicklung
der Anteile der jungen täglich rauchenden Frauen (15 bis 24 Jahre) zwischen 2006 und 2014 auf
einen rückläufigen Trend hinweisen. Dennoch rauchte im Jahr 2014 29 % der 20- bis 24-Jährigen.

Die Fastenzeit – der optimale Zeitpunkt für einen Rauchstopp!

Die Faschingszeit neigt sich dem Ende zu. Mit dem Aschermittwoch beginnt die sechswöchige Fastenzeit. Für manche ist diese Zeit ein Anlass ihren Zigarettenkonsum einzuschränken. Wussten Sie, dass es einfacher ist einen kompletten Rauchstopp umzusetzen, als langfristig weniger zu rauchen?

Seite 1 von 5512345...102030...Letzte »