Seite wählen

Von: MelanieStulik | 24. Oktober 2016 | Nachrichten vom Rauchfrei Telefon, Unterstützung beim Rauchstopp

Erfolgsgeschichten: Der persönliche Weg in die Rauchfreiheit

Hier berichten Exraucherinnen und Exraucher über ihre persönlichen Erfahrungen beim Rauchstopp und ihr rauchfreies Leben danach.

Vielleicht ist auch für Sie eine Anregung dabei!

Marianne, 64 Jahre

Raucherkarriere: 30 Jahre, 20 Zigaretten/Tag

Persönliche Motive für Ihren Rauchstopp:

Durch meine Erkrankung (Bauchfellentzündung und Chronische Bronchitis) war für mich klar, dass ein Rauchstopp für mich sehr wichtig ist. Schon davor hatte ich einige Lungenentzündungen und habe deshalb oft versucht, mit dem Rauchen aufzuhören. Vor einigen Jahren habe ich es schließlich geschafft und seitdem keine Zigarette mehr angerührt!

Was war schwierig beim Rauchstopp? Worauf haben Sie besonders Acht gegeben?

Anfangs war es schwer, die alte Gewohnheit aufzugeben. Die eigentliche Prüfung kam aber erst bei seelischen Belastungen. Bei Sorgen habe ich früher nämlich immer zur Zigarette gegriffen. In diesen Situationen habe ich mich dann gefragt: „Warum brauche ich jetzt eine Zigarette? Die Sorgen werden dadurch nicht weniger!“ So habe ich mit starkem Willen weiter durchgehalten.

Wodurch haben Sie beim Rauchstopp Unterstützung erhalten?

Eine Psychologin hat mir geholfen, mit meiner Krankheit und der damit verbundenen psychischen Belastung zurecht zu kommen. Sie war es auch, die mich beim Rauchstopp unterstützt hat.

Wie hat Ihr Umfeld reagiert?

Nicht nur ich, sondern auch meine Leute waren sehr stolz und zufrieden. Besonders mein Mann, der Nichtraucher ist, freut sich mit mir.

Welche Vorteile haben Sie durch Ihren Rauchstopp gewonnen?

Ich habe etwas für meine Gesundheit und meinen Geldbeutel getan. Auch den Gestank erspare ich mir.

Würden Sie anderen den Rauchstopp empfehlen?

Wenn ich nur an die ganzen Nachteile des Rauchens (z.B. was die Lunge mitmacht) denke, bedaure ich jeden Raucher! Man findet immer Ausreden, warum man nicht aufhören kann, aber man muss sich auch die Vorteile der Rauchfreiheit durch den Kopf gehen lassen.

Rückblickende Beurteilung:

Heute bin ich glückliche Nichtraucherin und dankbar, dass ich es geschafft habe.

Welchen Tipp würden Sie aufhörwilligen RaucherInnen mit auf den Weg geben?

Aufhören, bevor es zu spät ist!

David, 36 Jahre 

Ich habe mehr als 10 Jahre 25 Zigaretten täglich geraucht. 2007 habe ich mein langgehegtes Vorhaben gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin umgesetzt und die Zigaretten für immer weggelegt! Neben dem lieben Geld waren v. a. die Gesundheit und der Kinderwunsch ausschlaggebende Gründe für mich, mit dem Rauchen aufzuhören.

Die Langeweile war nach dem Rauchstopp ein großes Thema für mich, doch mein Freundeskreis hat mich sehr unterstützt. Meine Lebensgefährtin hat mir in der Zeit besonders geholfen, dem Gusto zu widerstehen.

Die Reaktionen meines Umfelds waren unterschiedlich. Viele haben es nicht geglaubt, dass ich wirklich aufgehört habe. Aber ich habe auch viel Lob erhalten!

Rückblickend muss ich sagen:

Es war schwer und anfangs ein richtiger Kampf, aber ich bin stolz mittlerweile auf fast 10 rauchfreie Jahre zurückblicken zu können. Umso mehr genieße ich jetzt die gewonnene Zeit mit meinen Kindern und das ersparte Geld.

Mein Tipp für „Leidensgenossen“: Atemübungen helfen!

Schreiben Sie uns Ihre Tipps für den Rauchstopp oder senden Sie uns Ihren persönlichen Erfahrungsbericht per E-Mail. Sie unterstützen damit andere auf dem Weg in die Rauchfreiheit!

Wir wünschen allen viel Erfolg, die gerade versuchen, das Rauchen zu beenden!

Weitere Erfolgsgeschichten:

Erfahrungsberichte

Feedback eines Anrufers

  • Österreichische Gesundheitskasse
  • Österreichische Sozialversicherung
  • Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
  • Pensionsversicherungsanstalt
  • Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
  • Das Land Niederösterreich
  • Das Land Salzburg
  • Das Land Steiermark
  • Das Land Burgenland
  • Land Tirol
  • Land Vorarlberg
  • Land Kärnten
  • Land Oberösterreich
  • Stadt Wien – Wiener Gesundheitsförderung
  • Stadt Wien – Wiener Gesundheitsförderung