Seite wählen

COPD und Asthma

 COPD – Chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Zu den häufigsten Atemwegserkrankungen gehören chronische Bronchitis (Entzündung und Verengung der Atemwege) und das Lungenemphysem (Schwächung der Lungenstruktur). Sie sind in der Medizin unter dem Sammelbegriff COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease, Chronisch obstruktive Lungenerkrankung) bekannt und gehören weltweit zu den häufigsten Todesursachen.

Die Abkürzung COPD steht für

  • C – chronisch (anhaltend, dauerhaft)
  • O – obstruktiv (verengend)
  • P – pulmonal (die Lunge/Atemwege betreffend)
  • D – disease (Erkrankung)

[toggle Title=“Die vier Stadien der COPD“]

Stadium 1 (leichte COPD)

Leichter Husten, Atemnot wird oft noch nicht bemerkt. Einschränkung der Lungenfunktion ist oft noch nicht bewusst.

Stadium 2 (mittelschwere COPD)

Husten, Auswurf, Kurzatmigkeit (v.a. bei Belastung). Erschöpfungsgefühle. Die Lungenfunktion liegt bei nur 50-80% des Sollwertes.

Stadium 3 (schwere COPD)

Starke Kurzatmigkeit, verminderte Belastbarkeit, häufiger Husten, verstärkter Auswurf und vermehrte Atemnot. Die Lungenfunktion ist spürbar eingeschränkt. Die Leistungsfähigkeit ist stark reduziert. Oft sind schon viele Lungenbläschen zerstört.

Stadium 4 (sehr schwere COPD)

Die Lungenfunktion ist deutlich eingeschränkt. Es kommt zu einer gravierenden Verschlechterung der Kurzatmigkeit, Belastungsfähigkeit und damit verbunden zu einer stark eingeschränkten Lebensqualität und Leistungsfähigkeit.

[/toggle]

Erste Symptome dieser Atemwegserkrankung sind Auswurf, Husten und Atemnot (AHA -Symptome). Ein „Raucherhusten“ ist somit auch für Raucher/innen keinesfalls „normal“, sondern ein ernst zu nehmendes Anzeichen für eine mögliche Erkrankung.

In Europa sterben jährlich etwa 200.000 bis 300.000 Menschen an COPD.

In 90% der Fälle ist COPD auf die Folgen des Rauchens zurückzuführen. Die Symptome sind Kurzatmigkeit, Husten und Auswurf.

Auch passivrauchende Menschen – insbesondere Kinder – können betroffen sein. Es können bei ihnen sowohl Atmungsschwierigkeiten als auch eine Schwächung der Lungenstruktur auftreten, die zu COPD führen können.

Im Videochannel hören Sie Betroffene und Expertinnen und Experten über die Krankheit sprechen.

Wenn Sie sich genauer über COPD informieren möchten, können Sie beim Rauchfrei Telefon (0800 810 013) kostenfrei das Buch „Husten – Atemnot – COPD“ von OA Dr. Syilvia Eva Hartl und Dr. Martina Netz aus einer Buchreihe des Haupttverbandes der österreichischen Sozialvericherungsträger für Patienten und Angehörige bestellen.

Asthma

Asthma ist eine Erkrankung der Atemwege. Atemwegsinfekte, allergische Reaktionen, körperliche Anstrengung und Stress lösen asthmatische Beschwerden aus.

Rauchen und Passivrauchen erhöht das Asthmarisiko und die Wahrscheinlichkeit eines Asthmaanfalls – insbesondere bei Kindern – erheblich.

So besteht bei mehr als 70% der Menschen mit Asthma ein Zusammenhang mit dem Rauchen.

 

Mehr zum Thema:

Informationsfolder COPD – Der Krankheit hinter Atemnot und Raucherhusten

Atmen statt Husten – Selbsttest, Apothekenliste mit Sauerstofftankstellen etc.

Mehr Luft – Tipps für den Alltag, COPD-Videos, Lungencoach

 

  • Österreichische Gesundheitskasse
  • Österreichische Sozialversicherung
  • Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
  • Pensionsversicherungsanstalt
  • Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
  • Das Land Niederösterreich
  • Das Land Salzburg
  • Das Land Steiermark
  • Das Land Burgenland
  • Land Tirol
  • Land Vorarlberg
  • Land Kärnten
  • Land Oberösterreich
  • Stadt Wien – Wiener Gesundheitsförderung
  • Stadt Wien – Wiener Gesundheitsförderung