Seite auswählen

Von: Das RauchfreiTelefon | 1. Mai 2019 | Rauchfreies Leben, Unterstützung beim Rauchstopp

Rauchfreie Gastronomie

Ein wichtiger Puzzleteil beim rauchfrei werden und bleiben

In der Beratung hören wir immer wieder, wie hilfreich es beim Rauchstopp ist, sich an Orten aufzuhalten, an denen nicht geraucht wird. „Da muss ich gar nicht dran denken!“, „Wenn niemand raucht – warum sollte ich dann rauchen?“  oder „Wenn es nicht nach Rauch riecht, hab ich gar nicht so viel Gusto!“ oder „Wenn es verboten ist, komm ich selber gar nicht auf die Idee zu rauchen!“. All das hilft, rauchfrei zu werden und zu bleiben. Ob der Rauchstopp gelingt hängt also nicht nur von den eigenen Strategien und Alternativen ab, sondern auch maßgeblich davon, wieviel und ob rundherum geraucht wird. Je weniger geraucht wird, desto einfacher ist es rauchfrei zu werden und auch gar nicht erst mit dem Rauchen zu beginnen. Denn auch das hören wir in der Beratung auf die Frage: Wie haben Sie angefangen mit dem Rauchen? – Beim Ausgehen mit den Freundinnen und Freunden!

Hier finden Sie eine Auflistung der vielen Lokale, die jetzt schon komplett rauchfrei sind! https://da.stinkts.net/

 

  • Niederösterreichische Gebietskrankenkasse
  • Salzburger Gebietskrankenkasse
  • Steiermäkische Gebietskrankenkasse
  • Burgenländische Gebietskrankenkasse
  • Tiroler Gebietskrankenkasse
  • Vorarlberger Gebietskrankenkasse
  • Kärntner Gebietskrankenkasse
  • Oberösterreichische Gebietskrankenkasse – Forum Gesundheit
  • Wiener Gebietskrankenkasse – Forum Gesundheit
  • Österreichische Sozialversicherung
  • Versicherungsanstalt öffentlicher Bediensteter
  • Sozialversicherungsanstalt der Bauern
  • Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
  • Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
  • Pensionsversicherungsanstalt
  • Das Land Niederösterreich
  • Das Land Salzburg
  • Das Land Steiermark
  • Das Land Burgenland
  • Land Tirol
  • Land Vorarlberg
  • Land Kärnten
  • Land Oberösterreich
  • Stadt Wien – Wiener Gesundheitsförderung
  • Stadt Wien – Wiener Gesundheitsförderung