Unsere Umwelt – ein gutes Motiv für den Rauchstopp!

 

Unter dem Motto: “Beat Plastic Pollution- If you can’t reuse it, refuse it” hat der Welt-Umwelttag am 5. Juni die Aufmerksamkeit auf die Umweltverschmutzung durch Plastik gelenkt. Sicher kann jede/r Einzelne einen Beitrag leisten, Stofftaschen statt Plastiksackerl wären hier schon ein Anfang.

 

Wo finden wir Plastikmüll im Zusammenhang mit dem Rauchen?
Beispielsweise in den Verpackungen aus Zellophan. Und auch Zigarettenfilter bestehen aus Kunststoff. Werden die Zigarettenstummeln einfach weggeworfen, z. B. am Gehweg oder in den Kanal, hat das weitreichende Auswirkungen. Bedenkt man, dass so die Giftstoffe ins Grundwasser gelangen können, ist der Aufruf, Stummeln in den Müll zu werfen, wirklich wichtig. Eigentlich gehören Zigarettenstummeln aufgrund der darin enthaltenen Giftstoffe sogar zum Sondermüll.

 

Wussten Sie, dass große Flächen an Tropenwald abgeholzt werden müssen, um Tabak anzubauen? Wussten Sie, dass zum Anbau von Tabak ca. fünf Mal so viel Düngemittel und Pestizide verwendet werden als für andere Nutzpflanzen?

 

Die Initiative „unfairtobacco“ beschäftigt sich damit, inwiefern die Tabakindustrie für die Ausbeutung und Zerstörung unserer Umwelt verantwortlich ist.

 

Klicken Sie sich durch die sehr informative Homepage www.unfairtobacco.org dieser engagierten Initiative.

 

Hier auch ein Video:

 

 

Links:

https://www.unfairtobacco.org/wie-tabak-die-umwelt-zerstoert

http://worldenvironmentday.global

www.unfairtobacco.org

 

 

Dieser Artikel stammt von

Was ist Ihre Meinung?

  • Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

  • Hallo

    Wir möchten unsere Rauchfrei App verbessern und bitten um Ihr Feedback, falls Sie die App schon genutzt haben. (kostenloser Download unter www.rauchfreiapp.at) Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für die 4 Fragen nehmen!