Was hält Jugendliche vom Rauchen ab?

 

„Also bitte, ich bin doch kein Kind mehr!“ ärgert sich Peter. Er holt eine angebrochene Zigarettenpackung hervor und zündet sich eine Zigarette an. Er inhaliert tief, atmet den Rauch aus und mit der Rauchwolke verpufft ein Stück Ärger. Eigentlich schmeckt es ihm gar nicht. Aber es gibt ihm das Gefühl, etwas gegen den Ärger zu tun, erwachsen zu sein. Und schließlich raucht sein Vater ja auch. Und dieser tolle österreichische Schauspieler in dem Kinofilm unlängst, der hat ja fast durchgehend gequalmt. Und dann haben sich er und ein Freund vom Vater eine Packung geschnappt, um das einmal auszuprobieren.

 

Eine Schlüsselrolle in der Tabakprävention spielt das Schaffen von rauchfreien Umgebungen. Wenn Rauchfreiheit die Norm ist, werden Kinder und Jugendliche nicht dazu animiert selbst zu rauchen, oder das gar cool und erwachsen zu finden. Rauchfreie Umgebungen können ganz einfach durch bestimmte Maßnahmen geschaffen werden. Klare gesetzliche Regelungen bieten die beste Möglichkeit.

 

Welche Faktoren wirken im öffentlichen Umfeld?

  • rauchfreie Gastronomie (Kaffeehäuser, Wirtshäuser, Discos, Bars,…)
  • rauchfreie öffentliche Orte (Sportplätze, Eingangsbereiche von Schulen, Kinderspielplätze, …)
  • deutliche Preissteigerungen auf Tabakprodukte, v.a. Zigaretten
  • Anheben des Schutzalters auf 18 Jahre
  • geringe Verfügbarkeit (keine Zigarettenautomaten, Zigaretten nicht sichtbar in Verkaufsstellen)
  • rauchfreies Fernsehen, rauchfreie Filme

Welche Faktoren wirken im privaten Umfeld?

  • Eltern und Bezugspersonen, die selbst nicht rauchen (Vorbildwirkung)
  • klare ablehnende Haltung der Bezugspersonen zum Rauchen
  • rauchfreie Innenräume (Wohnung, Haus und Auto)
  • Übers Rauchen reden, wenn Kinder das Thema aufbringen
  • Freundinnen und Freunde, die rauchfrei sind
  • Sport (Rauchen und Sport passen nicht zusammen, das spüren Jugendliche sehr schnell in ihrer Fitness)

Sie haben Kinder oder arbeiten mit Kindern und Jugendlichen und Rauchen ist ein Thema?

Hier finden Sie Infos und Unterstützungsangebote: Jugendarbeit

Sie möchten unseren Infofolder „Ziga-Rette sich wer kann“?
Bestellen Sie diesen kostenlos unter Bestellung:

Dieser Artikel stammt von

Was ist Ihre Meinung?

  • Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

  • Hallo

    Wir möchten unsere Rauchfrei App verbessern und bitten um Ihr Feedback, falls Sie die App schon genutzt haben. (kostenloser Download unter www.rauchfreiapp.at) Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für die 4 Fragen nehmen!