Weltnichtrauchertag 2016: WHO fordert Plain Packaging

 

Plain Packaging bezeichnet einfärbige Einheitspackungen für Zigaretten – ohne Markenlogos und mit großen Warnhinweisen und abschreckenden Bildern versehen. Nur der Produktname bzw. die Zigarettenmarke in einheitlicher Schrift macht eine Unterscheidung noch möglich – Logos, Farben, Markenbilder und andere Aufmachungen zu Marketingzwecken sind nicht erlaubt.

 

Zigarettenpackungen sollen so vor allem für Kinder und Jugendliche unattraktiv werden. Dies wäre für jeden Staat eine kostenlose Präventionsmaßnahme.

 

Nach Australien und Irland ist Großbritannien der dritte große Plain Packaging-Staat – auch andere Regierungen wollen bald folgen. Österreich hat mit den kombinierten gesundheitsbezogenen Warnhinweisen und dem Hinweis auf das Rauchfrei Telefon auf Zigarettenschachteln schon einen wichtigen Schritt gesetzt.

 

Plain Packaging ist in Österreich noch nicht angedacht, auch wenn es von vielen Expertinnen und Experten bereits gefordert wird.

 

Informationsbroschüre „Plain Packaging“

 

31 MAY: WORLDNOTOBACCODAY (WHO-Kampagne)

 

Weltnichtrauchertag 2016 (WNRT, Deutschland)

 

 

WHO-Kampagne zum WNRT 2016 © WHO, poster based on image from the Commonwealth of Australia

WHO-Kampagne zum WNRT 2016
© WHO, poster based on image from the Commonwealth of Australia

 

 

 

Dieser Artikel stammt von

Was ist Ihre Meinung?

  • Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

  • Hallo

    Wir möchten unsere Rauchfrei App verbessern und bitten um Ihr Feedback, falls Sie die App schon genutzt haben. (kostenloser Download unter www.rauchfreiapp.at) Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für die 4 Fragen nehmen!