Nikotinabweisende Farbe für Wohnwände verwenden?

 

Bei den meisten Wohnräumen erkennt man es sofort: Hier wird geraucht!

 

Ob gelblich verfärbte Wände, Vorhänge oder Möbel. Die optischen Folgen des Tabakrauchs zeigen sich schnell, auch die entstandenen Gerüche werden noch lange danach wahrgenommen.

 

Die gesundheitlichen Folgen des Passivrauchs sind jedoch noch weitgehend unbekannt und werden erst spät bemerkt. Passivrauch enthält hoch konzentrierte Schadstoffe, die bei jedem Atemzug tief in die Lunge eindringen.

 

Die Feinstaubpartikel lagern sich auch überall ab und werden noch lange an die Luft abgegeben. Auch Lüften hilft nicht, um die Schadstoffe zu entfernen, sondern es beseitigt maximal den lästigen Geruch.

 

Die klare Empfehlung muss deshalb lauten:

 

Nicht in den Wohnräumen rauchen, sondern zum Rauchen immer hinaus gehen!

 

Rauchfreie Wohnung

 

Dieser Artikel stammt von

Was ist Ihre Meinung?

  • Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

  • Hallo

    Wir möchten unsere Rauchfrei App verbessern und bitten um Ihr Feedback, falls Sie die App schon genutzt haben. (kostenloser Download unter www.rauchfreiapp.at) Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für die 4 Fragen nehmen!