Passivrauch schädigt!

 

Unter Passivrauchen versteht man das Einatmen von Tabakrauch, der durch das Verbrennen von Zigaretten verursacht wird. Passivrauch wird durch Rauchen und durch Verglimmen von Zigaretten in die Luft abgegeben.

 

Passivrauch ist der gefährlichste, allerdings auch sehr gut vermeidbare Innenraumschadstoff. Feinstaub durch Zigaretten bleibt nicht nur in der Luft, er legt sich auch auf Möbeln, Stoffen, Haaren und der Haut ab.

 

Passivrauch wird in Räumen und in Autos, in denen geraucht wird auch lange nach dem aktiv geraucht wird in hoher Konzentration in die Luft abgegeben und durch allen, die sich in den Räumen aufhalten unbemerkt eingeatmet. Passivrauch dringt auch in anschließende Räume. Es hilft nicht, zu Lüften oder nur in einen (ev. auch abgetrennten) Raum zu rauchen.

 

Im Passivrauch sind rund 90 krebserregende Stoffe enthalten. Es gibt keine unschädliche Menge von Rauch bzw. Passivrauch. Nicht nur Mitarbeiter/innen in der Gastronomie, auch Kinder und Jugendliche sind vor Passivrauch zu schützen, da sie oft selbst nicht entscheiden können ob sie sich an einem verrauchten Ort aufhalten.

 

In der Beratung am Rauchfrei Telefon kommt es öfter zur Frage nach den Folgen und Schädigungen durch Passivrauch. „Unfairtobacco“  hat die Auswirkungen des Passivrauchs und auch die Risiken im Tabakanbau zusammengestellt und grafisch dargestellt:

 

(C)Unfairtobacco

 

 

Mehr dazu:

Passivrauch

Eltern und Kind

Schutz vor Passivrauch

Risiken für ihr Baby

 

Links:

Unfairtobacco.org

Factsheet Unfairtobacco

Information zu den Folgen von Passivrauch

Factsheet Passivrauch von Vivid

 

Download:

Passivrauch Infoblatt

Video:

Information zu Passivrauch in englischer Sprache

 

 

 

 

 

 

Dieser Artikel stammt von

Was ist Ihre Meinung?

  • Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

  • Hallo

    Wir möchten unsere Rauchfrei App verbessern und bitten um Ihr Feedback, falls Sie die App schon genutzt haben. (kostenloser Download unter www.rauchfreiapp.at) Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für die 4 Fragen nehmen!