Rauchen steigert Verlangen nach Alkohol

 

Viele Raucher/innen kennen das Phänomen: die Zigarette steigert das Verlangen, Alkohol zu trinken.

 

Amerikanische Wissenschaftler/innen haben nun im Versuch mit Ratten herausgefunden, warum dem so ist. Das mit dem Rauch inhalierte Nikotin hat einen Einfluss auf die Dopamin-Ausschüttung im Gehirn, die wiederum eine bedeutende Rolle im Belohnungssystem spielt: Nikotin reduziere auf der einen Seite die Belohnungswirkung, gleichzeitig rege es aber zusätzlich Stresshormon-Rezeptoren an. Diese kombinierte Wirkung, so die Forscher/innen steigere das Verlangen nach Alkohol. Der Nachweis für diese Art der konkreten Wirkung im menschlichen Organismus steht noch an.

 

Aus früheren Studien ist bekannt, dass Alkoholmissbrauch bei Personen, die rauchen, rund zehn Mal häufiger vorkommt als bei jenen, die rauchfrei leben. Außerdem haben jene Menschen, die in ihrer frühen Jugend bereits zur Zigarette greifen, ein erhöhtes Risiko, alkoholabhängig zu werden.

 

Quelle: W. M. Doyon1, Y. Dong1, A. Ostroumov1, A. M. Thomas1, T. A. Zhang1, .J A. Dani1. (2013) Nicotine Decreases Ethanol-Induced Dopamine Signaling and Increases Self-Administration via Stress Hormones. Neuron.

Dieser Artikel stammt von

Was ist Ihre Meinung?

  • Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

  • Hallo

    Wir möchten unsere Rauchfrei App verbessern und bitten um Ihr Feedback, falls Sie die App schon genutzt haben. (kostenloser Download unter www.rauchfreiapp.at) Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für die 4 Fragen nehmen!