Seite wählen

 

Wie schon erwähnt, ist es am besten, wenn man seinen Körper schon zwei bis drei Wochen vor dem Rauchstopp auf die Umstellung vorbereitet.

Wichtig dabei ist ballaststoffreiche Ernährung, da Ballaststoffe das Sättigungsgefühl stärken und Verstopfung vorbeugen.

 

Konkret sind das z.B.

Kartoffeln, Hülsenfrüchte und vollwertige Getreideprodukte wie Vollkornnudeln, Hafer- und Dinkelflocken, Hirse, Basmatireis, Amaranth oder Quinoa.

 

Im Internet finden Sie eine Vielzahl von Zubereitungsmöglichkeiten, wenn Sie nach Vollwertrezepten suchen.

 

Unverzichtbar ist, dass man viel trinkt, nämlich mind. ein bis zwei Gläser MEHR als gewohnt. Am besten ist Wasser, viele schwören lauwarmes (abgekochtes) Wasser gleich auf nüchternen Magen. Ausprobieren – es ist gar nicht so schlimm, wie es sich anhört!

 

Haben Sie Rezepttipps mit oben genannten Zutaten, die Sie gerne teilen möchten?

Durch welche natürlichen Lebensmittel halten Sie Ihren Darm aktiv?

Schreiben Sie uns!

 

  • Österreichische Gesundheitskasse
  • Österreichische Sozialversicherung
  • Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
  • Pensionsversicherungsanstalt
  • Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
  • Das Land Niederösterreich
  • Das Land Salzburg
  • Das Land Steiermark
  • Das Land Burgenland
  • Land Tirol
  • Land Vorarlberg
  • Land Kärnten
  • Land Oberösterreich
  • Stadt Wien – Wiener Gesundheitsförderung
  • Stadt Wien – Wiener Gesundheitsförderung